HomeKletteranmeldung
DatenschutzKontaktImpressum
www.alpenverein.de BB Panorama

360° Tour durch den Bochumer Bruch

Routen: Illumina


Im Folgenden eine Liste der bestehenden Routen im Sektor Illumina/Pfeiler [Stand July 2009]

 

Ritterkreuz 8+ (*) | 27 m | 11 H + UL | M. Arnswald 2004

Schwieriger Einstieg (Den 1. Haken besser mit einem Stock o. ä. von unten einhängen, ansonsten sehr gut gesichert). Zwischen dem 2. und 4. Haken macht man einen kleinen Linksschlenker (man darf auch in die Verschneidung treten). Vor dem kleinen Überhang wartet die nächste Crux, bevor man im oberen Teil noch mal Technik auspacken muss. Insgesamt noch alles andere als fest und abgeklettert, trotzdem lohnend. Am Ausstieg kann man zwischen Links- und Rechtsvariante wählen (Links ist es etwas leichter).

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, die wichtigen Tritte und Griffe sind wieder freigeputzt, MG 4.08.2009

 

Leben in Leidenschaft 8+ (***) | 28 m | 11 H + UL | M. Arnswald 2004

Im unteren Teil anhaltend schwierige Stellen. Es folgt bis zu dem bröseligen Querband eine etwas leichtere und leider auch brüchige Passage an guten Griffen. Im oberern Teil kleingriffig und technisch mit einer weiteren schwierigen Stelle zwischen dem Vorletzten und Letzten Haken.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, MG 05.08.2009

 

Illumina 8- (***) | 32 m | 15 H + UL | M. Arnswald 2004

Die erste der neuen Routen im Bruch. Anhaltend anspruchsvoll mit schwieriger Einzelstellen. Sehr gut abgesichert.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, MG 20.07.2009

 

Radio Neandertal 8/8+ (***) | 32 m | 12 H + UL | M. Arnswald 2004

Einstieg etwas von links, gut gesicherte Route mit schwieriger Passage im unteren Wandteil.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

 

Der Preis der Freiheit 8+ (***) | 32 m | 13 H + UL | M. Arnswald 2004

Sehr schöne, lange und anspruchsvolle Route mit anhaltend schwierigen Stellen. Wer als Ausstiegsvariante die Radio Neandertal wählt hat eine 8.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

 

Der längste Tag 8- (***) | 20 m | 10 H + UL | M. Arnswald 2004

Ursprunglich gab es mal eine 2. SL, die jedoch mittlerweile zugewachsen ist und leider nach jedem Regen zudreckt. Deshalb haben wir uns entschieden, es bei der einen Seillänge zu belassen. Diese ist dafür in einem Top Zustand und es sind auch noch ein paar Haken dazu gekommen.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

 

Venus Transit 7+/8- (**) | 21 m | 10 H + UL | M. Arnswald 2004

Unten technisch, mit Schlüsselstelle am 4. bzw. 5. Haken, oben für BB Verhältnisse recht kräftig. Auch in dieser Route sind 2 Haken dazu gekommen um den Einstiegsbereich sicherer zu machen.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

Donna Clara 7- (***) | 38 m | 15 H + UL | M. Arnswald 2004

Sehr schöne und lange Felsfahrt. Für kleinere Kletterer wurde über dem ersten Band ein weiterer Haken gesetzt. Ebenso ist der weite Hakenabstand darüber durch einen zusätzlichen Haken entschärft worden.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

Falk en route 7 (***) | 40 m | 16 H + UL | M. Arnswald 2004

Schön und lang.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

Jagdfieber 8 (**) | 42 m | 16 H + UL | M. Arnswald 2004

Besser mit Zwischenstand, da ein Sturz an der Crux mit zu viel Seildehnung oder -durchhang abrupt auf dem Pfeilerkopf enden würde.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

 

Jenga 6- (**) | 28 m | 9 H + UL | D. Tappe 2009

Rissverschneidung. Endet am Pfeilerkopf. Dort geht die Route Jagdfieber (8-) weiter.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, D.T. 10.07.2010

 

Routen am Pfeiler



Tag der deutschen Einheit | 30 m | 15 H + UL / M.Weiler

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben

Bang Boom Bang 8+ (***) | 30 m | 12 H + UL | T. Winkels 2004

Einstieg über "Pfeilerweg" oder direkt, verläuft oben z.T. über eine alte Route (von Helmut Leicht u.a. 1974).

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010

 

Pfeilerweg 7+ (*) | 30 m | 12 H + UL | M. Arnswald 2004

E über das Seilgeländer und dann vom ersten Stand aufi. Gesichert werden sollte am besten vom Boden-und zwar vom großen Ahorn weg-, um die hoffnungsfrohe Bergkameradschaft nicht durch einen steinschlagbedingten plötzlichen Todesfall zu beenden.

 

Status / Sicherheitshinweis:

freigegeben, H.G. 20.03.2010